2. Mai 1933

SA-Männer und SS-Leute der Magdeburger „Standarte 21“ besetzen gewaltsam die Büros der freien Gewerkschaften. Auch das erst 1933 fertiggestellte „Haus der Gewerkschaften“ am Ratswaageplatz wird in Besitz genommen und wenig später von der DAF als „Haus der deutschen Arbeit“ wiedereröffnet.