Mai 1935

Die Stadtverwaltung richtet am Nordrand der Stadt ein „Zigeunerlager“ ein. Alle Sinti und Roma der Stadt, die bisher auf anderen Plätzen lebten, müssen hierher umziehen. Nach und nach werden auch diejenigen zwangsumgesiedelt, die bisher in Mietwohnungen gelebt haben.