21. August 1935

Die Pressehetze gegen Albert Hirschland motiviert zahlreiche Institutionen zu antisemitischen Aktionen. Die Straßenbahndirektion lässt ihn ihren Bahnen Schilder mit der Aufschrift „Juden sind hier unerwünscht“ anbringen. Und die Magdeburger Schlosserinnung veröffentlicht eine Erklärung gegen Jüdinnen und Juden.