16. Januar 1936

Die Staatspolizei für den Regierungsbezirk Magdeburg verbietet Juden das Tragen von Abzeichen des Reichs-Sportbundes. Dies betrifft sowohl die Senioren- als auch die Jugendabteilungen. Die Gruppenführer der Jugendabteilungen sollen zudem die „arische Abstammung“ ihrer Mitglieder sicherstellen. Zahlreiche jüdische Jugendliche werden daraufhin aus den nicht-jüdischen Sportvereinen ausgeschlossen.