Juli 1939

Auf Geheiß der Baupolizei werden im „Zigeunerlager“ sechs Bretterbuden abgerissen. Sie hatten den hier lebenden Sinti und Roma als notdürftige Behausungen gedient. Ersatz wird zunächst nicht geschaffen. Erst im Frühjahr und Herbst 1940 wird durch die Stadtverwaltung mit zwei primitiven Baracken Ersatz geschaffen.