27.-29. Feb. 1936

Die Staatspolizeistelle Magdeburg nimmt 24 Funktionäre der illegalen KPD fest. Unter den Inhaftierten befinden sich Jakob Westermann (Stadtteilleiter in Sudenburg und zeitweise Politischer Leiter der Partei für den Bezirk Magdeburg-Anhalt), Louis Koch (Altstadt), Emanuel Larisch (Buckau), Gustav Hamel (Leiter der Roten Hilfe in Buckau), Wilhelm Kutz (Techniker der Bezirksleitung) sowie Friedrich Wagner und Otto Werner Kessler (Kassierer der Bezirksleitung). Verhaftet werden auch Funktionäre aus dem Kommunistischen Jugendverband und der Kampfgemeinschaft für Rote Sporteinheit. Mit den Festnahmen gelang es der Gestapo, den organisierten Widerstand der KPD im Bezirk Magdeburg-Anhalt zu zerschlagen.