11.-18.06.1938

Im Rahmen der Aktion „Arbeitsscheu Reich“ setzt die Magdeburger Polizei in einer zweiten Verhaftungswelle insgesamt 118 Männer, davon 21 Juden sowie mindestens 44 Sinti und Roma. Ein Großteil der Verhafteten wird in die Konzentrationslager Buchenwald und Sachsenhausen eingewiesen. Die meisten Festgenommenen kommen nie wieder in Freiheit.