11. Mai 1938

Nach einer mehrmonatigen Haftstraße wird Anna Jordan wegen ihrer Mitgliedschaft bei den Zeugen Jehovas in das KZ Lichtenburg überwiesen. Anfang 1939 deportierte man sie in das KZ Ravensbrück, wo sie im August desselben Jahres im Arrest verhungerte.