13. April 1945

Ernst Brandt, ehemaliger KPD-Stadtrat und Reichtagsabgeordneter, wird aus dem Gerichtsgefängnis Magdeburg-Sudenburg entlassen. Die NS-Zeit hatte er überwiegend in Schutz- und Untersuchungshaft in verschiedenen Strafanstalten und Konzentrationslagern verbracht – erstmalig von Mai 1933 bis August 1937, von September 1939 bis Mai 1943 und dann erneut seit März 1944.