20. Sept. 1937

Erstmals wird gegenüber Mitgliedern der Zeugen Jehovas „Schutzhaft“ in Verbindung mit der Einweisung in ein Konzentrationslager verhängt. Eine Angehörige der Glaubensgemeinschaft wird im Polizeipräsidium inhaftiert und am 16. Oktober in das KZ Moringen überstellt. Bis 1940 wurden 14 weitere Mitglieder der Bibelforschervereinigung in den Konzentrationslagern Moringen, Sachsenhausen, Lichtenburg, Buchenwald und Ravensbrück interniert.