31. Juli 1937

Gerhard Holzer, Leiter des Betriebsberichterstatter-Apparats der Magdeburger KPD, wird hingerichtet. Er war am 11. September 1936 vom Volksgerichtshof wegen Landesverrats zum Tode verurteilt worden.