5. Juli 1933

Aus dem überfüllten Polizeigefängnis werden die ersten Häftlinge in das  neu errichtete Schutzhaftlager in der Kaserne der Schutzpolizei am Schroteplatz überführt. In diesem provisorischen KZ sind zeitweise bis zu 300 Schutzhäftlinge interniert.