12. April 1939

Im Zuge der endgültigen Gleichschaltung im Bildungsbereich müssen die konfessionell gebundenen christlichen Schulen schließen. So stellen Ostern 1939 die Katholische Schule der St.-Marien-Gemeinde  und die katholische St.-Norbert-Grundschule den Unterricht ein. Ein Jahr später findet an den öffentlichen Schulen auch kein katholischer Religionsunterricht mehr statt.