11. August 1933

Ernst Reuter, von den Nationalsozialisten abgesetzter Bürgermeister Magdeburgs, wird vom Polizeigefängnis in das KZ Lichtenburg in Prettin überführt. Dort ist er als prominenter Häftling besonders schweren Misshandlungen ausgesetzt.