1. November 1944

Am Magdeburger Landgericht findet die Hauptverhandlung des Volksgerichtshofs gegen Hermann Danz, Fritz Rödel, Hans Schellheimer und Martin Schwantes statt. Ihnen wird die „Vorbereitung zum Hochverrat“ vorgeworfen. Wegen des Aufbaus illegaler Widerstandsgruppen werden sie zum Tode verurteilt und am 5. Februar 1945 hingerichtet.