12. Februar 1933

Mitglieder der HJ und hinzueilende SA-Leute greifen Besucher einer Puppentheater-Aufführung im Franke-Jugendheim an. Die Veranstaltung des berühmten Schauspielers Xaver Schichtle wurde für den Ortsausschuss der Jugendpflege organisiert. Eintrittskarten wurden proportional an die Jugendverbände ausgegeben. Wegen des großen Antrags fanden nicht alle Interessierten – unter ihnen Angehörige der Hitlerjugend – Zutritt.