11. Mai 1942

Die Staatspolizei erhöht ihren Druck gegenüber der jüdischen Bevölkerung und droht allen Besuchern nicht-jüdischer Kulturveranstaltungen KZ-Haft an. Die Regierung der Provinz Sachsen hatte zuvor alle Maßnahmen in diesen Fällen offiziell eingestellt.